Allgemeine Geschäftsbedingungen

Benjamin Mett

Inhaber: Benjamin Mett

Jagdhausring 1

36358 Herbstein

1. Fassung vom 01.08.2017

Allgemeines

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Verträge und Geschäftsbeziehungen mit Benjamin Mett (Verkäufer/Dienstleister) mit Vertragspartnern (Käufer/Auftragsgeber).

Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers werden selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, deren Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

Bild- und Videomaterial im Sinne dieser AGB sind alle von Benjamin Mett hergestellten Produkte, unabhängig davon in welcher technischen Form diese erstellt oder übermittelt wurden. Umfassend: digitale Fotos als JPG, JPEG, TIF, u.a., Bilder als Druckmaterial, Videos, Dateien, Workshops, Panoramen (360Grad etc) usw..

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote und Aufträge von Benjamin Mett und Kunden. Gegenbestätigungen des Kunden bzw. Auftragsgeber unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen werden hiermit widersprochen.

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

Benjamin Mett

Mett Media

Jagdhausring 1

36358 Herbstein

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen

Montag bis Freitag von 09:00 bis 19:00 Uhr unter:

Email: marketing@mett-media.de Telefon: unter: 06643 / 4499965

3. Urheberrecht / Nutzung

3.1 Die von Benjamin Mett hergestellten Bild- und Videomaterialien sind, falls nicht anders vereinbart, grundsätzlich nur für den eigenen Gebrauch des Kunden bestimmt. Nutzungsrechte werden so erst nach Zustimmung von Benjamin Mett vergeben. Eine Weitergabe von Nutzungsrechten bedarf der gesonderten Vereinbarung.

3.2 Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung an den Käufer/Auftraggeber über.

3.3 Benjamin Mett steht das Urheberrecht an den hergestellten Bild- und Videomaterialien nach geltenden Urheberrechtsgesetz (‎UrhG) zu.

3.4 Der Auftraggeber darf das Bild oder Video weder vermieten, weiterverkaufen, verleihen, unterlizenzieren oder auf andere Weise übertragen. Dies bedarf der gesonderten Erlaubnis durch Benjamin Mett.

3.5 Bei der öffentlichen Verwertung bzw. Verwendung des Bild- und Videomaterials kann Benjamin Mett, sofern nichts anderes vereinbart wurde, verlangen, als Urheber des digitalen Bild- oder Videomaterials genannt zu werden. Eine Verletzung des Rechts auf Namensnennung berechtigt Benjamin Mett zum Schadensersatz.

3.6 Die Bild- und Videomaterialien bzw. originalen Dateien verbleiben bei Benjamin Mett. Eine Herausgabe der Bild- und Videomaterialien oder originalen Dateien an den Auftraggeber erfolgt nur bei gesonderter Vereinbarung.

3.7 Die Digitalisierung, Vervielfältigung und/oder Speicherung der Bildmaterialen von Benjamin Mett auf Datenträgern aller Art bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch Benjamin Mett. Vervielfältigung und Verbreitung von Bearbeitungen, die Benjamin Mett auf elektronischem Wege hergestellt hat, bedürfen ebenso der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch Benjamin Mett.

3.8 Die Weitergabe digitalisierter Bildmaterialien von Benjamin Mett im Internet und auf Datenträgern und sonstigen elektronischen Geräten, die zur gewerblichen oder öffentlichen Wiedergabe auf elektronischen Geräten oder zur Herstellung anderer Medien geeignet sind, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch Benjamin Mett. Dies betrifft insbesondere die Verbreitung oder Vervielfältigung von Bildmaterialien von Benjamin Mett im Internet, in Online-Datenbanken, insbesondere elektronischen Archiven, die nicht nur für den internen und/oder den privaten Gebrauch des Auftraggebers bestimmt sind.

3.9 Die Übertragung von Nutzungsrechten beinhaltet nicht das Recht zur Speicherung und Vervielfältigung, wenn dieses Recht nicht ausdrücklich von Benjamin Mett übertragen wurde.

3.10 Bei eingesendeten Daten des Auftraggebers geht Benjamin Mett davon aus, dass der Auftraggeber sämtliche Nutzungsrechte an dem zugesandten Bildmaterial besitzt bzw. diese auch zur Verfügung stellen darf. Ansprüche Dritter hat der Auftraggeber vollumfänglich zu verantworten und ggf. bei Störerhaftung an Benjamin Mett vollumfänglich zurück zu erstatten.

4. Vergütung, Eigentumsvorbehalt, Zahlung

4.1 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Benjamin Mett.

4.2 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Rechnung, am Tag des Kurses (nur bei Workshops möglich) oder per Paypal. Zur Absicherung des Zahlungs- bzw. Kreditrisikos behält sich Benjamin Mett generell das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen. Im Falle des Ausschlusses einer Zahlungsart wird dem Auftraggeber dies rechtzeitig im Voraus bekannt gegeben und so mit ihm abgestimmt. Sofern der Auftraggeber damit nicht einverstanden ist, hat er das Recht vom Auftrag zurückzutreten.

4.3 Ein Recht zur Gegenrechnung bzw. Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder schriftlich durch Benjamin Mett anerkannt wurden.

4.4 Für die Herstellung des Bild- oder Videomaterials wird ein Honorar als Pauschale, Stundensatz oder pro Nutzungslizenz, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, berechnet. Ggf. anfallende Nebenkosten am Ort des Auftraggebers sind von Auftraggeber selbst zu zahlen.

4.5 Jegliche Nutzung des Bild- und Videomaterials unterliegt der Honorarpflicht. Es gilt das vereinbarte Honorar unter 4.4.

4.6 Fällige Rechnungen sind ohne Abzug innerhalb von 8 Tagen zu zahlen. Der Auftraggeber setzt sich bei nicht fristgerechter Zahlung selbst und automatisch in Verzug.

4.7 Wünscht der Auftraggeber, dass Benjamin Mett ihm zuvor nicht vereinbarte Datenträger zur Verfügung stellt, ist dies sodann zu vereinbaren und gesondert zu vergüten.

5. Preise und Versandkosten

5.1 Die auf den Seiten von Benjamin Mett genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Preisänderungen vorbehalten. Dies gilt selbstverständlich auch für Angebote welche per Mail oder Post mitgeteilt werden.

5.2 Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet Benjamin Mett für die Lieferung innerhalb Deutschlands eine Versandpauschale i.H.v. 5,90 € pro Bestellung. Diese werden nochmals deutlich mitgeteilt. Bei Zahlung per Nachnahme wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 7,00 EUR fällig. Sollte bei einer Bestellung per Nachnahme das Paket nicht angenommen werden, so behalten wir uns vor, Schadensersatzforderungen zzgl. der Kosten für den Nachnahmeversand zu erheben.

6. Leistungsstörung, Honorar für Ausfall bzw. Stornierung

6.1 Überlässt Benjamin Mett dem Auftraggeber Bild- oder Videomaterial über den Auftrag hinausgehende Auswahl, hat der Auftraggeber die nicht ausgewählten Bildmaterialen innerhalb 14 Tage nach Zugang auf eigene Kosten und Gefahr zurücksenden. Bei elektronischer Übermittlung auf dem gleichen Wege wie von Benjamin Mett übermittelt hatte. Nach Ablauf der Auswahlfrist schuldet der Auftraggeber ggü. Benjamin Mett für verlorene oder beschädigte Bild- Videomaterialien, sofern der Verlust oder die Beschädigung nicht zu vertreten sind, eine angemessene Bezahlung.

6.2 Das vom Auftraggeber ausgewählte Bildmaterial, welches nicht innerhalb von 14 Tagen wieder bei Benjamin Mett eingeht, gilt als komplett abgenommen und wird wie zuvor Vereinbart (siehe unter Punkt 4) vollständig in Rechnung gestellt. Falls keine preisliche Vereinbarung zugrunde liegt geht dieser Anspruch nach der zu diesem Zeitpunkt gültigen Preisliste von ABenjamin Mett.

6.4. Wird die für die Durchführung eines Auftrages vorgesehene Zeit aus Gründen, die Benjamin Mett nicht zu verschulden hat, wesentlich überschritten, so erhöht sich das Honorar von Benjamin Mett, sofern eine Pauschale als Vergütung vereinbart wurde, entsprechend. Bei Vereinbarung eines Honorars nach Zeit, erhält Benjamin Mett auch für die Wartezeit den vereinbarten Stunden- oder Tagessatz.

6.5. Liefertermine für Bild- bzw. Videomaterial sind nur dann bindend, wenn sie zuvor ausdrücklich von Benjamin Mett bestätigt bzw. zugesichert worden sind.

6.6. Stornierungen werden nur in schriftlicher Form anerkannt. Bei Stornierungen des Auftrages durch den Auftraggeber wird die vereinbarte Vergütung mit einem pauschalen Abzug i.H.v. 40% fällig und ist von ihm zu zahlen. Die ersparten Aufwendungen sind wie zuvor genannt mit 40 % in Abzug gebracht. Anderweitige Ersparnisse können seitens des Auftraggebers nicht mehr zum Abzug gebracht werden.

7. Datenschutz

7.1 Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von Benjamin Mett gespeichert und verarbeitet. Benjamin Mett verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln und diese nicht an Dritte weiter zu geben. Benjamin Mett verwendet mitgeteilte Daten in erster Linie zur Auftragsabwicklung. Der Umfang der zur Auftragsabwicklung weitergegebenen Daten beschränkt sich auf das erforderliche Minimum.

7.2 Mit Ihrem Einverständnis unterbreiten wir Ihnen auf Ihre persönlichen Interessen individuell zugeschnittene und besondere Angebote per E-Mail für werbliche Zuschriften. Sie können jederzeit der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen. Wir werden Ihnen dann keine Broschüren, werbliche E-Mails oder sonstige nicht gewünschten Informationen mehr zusenden. Zudem haben Sie jederzeit das Recht auf kostenfreie Auskunft, Sperrung und ggf. Löschung Ihrer zuvor gewünscht hinterlegten Daten. Bitte wenden Sie sich über die unter Punkt 2 genannten Kontaktdaten an uns.

8. Bildbearbeitung

8.1 Die Bearbeitung von Bildmaterial von Benjamin Mett und ihre Vervielfältigung und Verbreitung, digital oder analog, bedarf der vorherigen Zustimmung durch Benjamin Mett.

8.2 Der Auftraggeber ist verpflichtet eine elektronische Verknüpfung vorzunehmen, auch wenn das Bildbearbeitet wurde. Diese ist so vor zu nehmen das sie bei jeder Art von Datenübertragung oder anderweitigen Wiedergaben auf elektronischen Geräten, insbesondere bei jeder öffentlichen Wiedergabe, diese erhalten bleibt und Benjamin Mett als Urheber der Bilder klar und eindeutig erkennbar und zu zuordnen ist.

8.3 Der Auftraggeber versichert, dass er dazu berechtigt ist, Benjamin Mett mit der elektronischen Bearbeitung fremder Bildmaterialien zu beauftragen, sobald er einen solchen Auftrag erteilt. Er stellt somit bei Übertragung Benjamin Mett von allen Ansprüchen Dritter frei, die auf der Verletzung dieser Pflicht beruhen.

9. Haftung

9.1 Für leicht fährlässige Verletzungen unwesentlicher Vertragspflichten haftet Benjamin Mett nicht. Benjamin Mett und seine Erfüllungsgehilfen haftet nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

9.2Benjamin Mett haftet ferner für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die er oder seine Erfüllungsgehilfen durch schuldhafte Pflichtverletzungen herbeigeführt haben.

9.3 Für Schäden an Aufnahmeobjekten, Vorlagen, Layouts oder sonstiger zur Verfügung gestellter Daten und/oder Objekten haftet Benjamin Mett nur bei Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit, falls nicht ausdrücklich zuvor anders vereinbart. Bei Verlust oder Beschädigung des angefertigten Bildermaterials und/oder digitalen Medien beschränkt sich die Ersatzpflicht auf die Erstellung neuer Aufnahmen durch Benjamin Mett. Diese Ansprüche entfallen bei nicht reproduzierbaren Events wie einmalige Ereignisse (Messen, Kongresse, Meetings, sonstige Veranstaltungen, Wetterphänomene, selten auffindbare Objekte). Nachweislich übergebene Vorlagen und/oder digitalen Medien müssen vom Auftraggeber gegen Verlust, Beschädigung, Diebstahl und sonstige Zerstörungen versichert sein.

9.4 Für Schäden, die durch das Übertragen von Benjamin Mett gelieferter Daten in oder an einem Computer oder Kamera entstehen, leisten wir keinen Schadensersatz.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

10.2 Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Vorschriften des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort ist der Sitz von Benjamin Mett.

10.3 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist der Sitz von Benjamin Mett 36358 Herbstein. Benjamin Mett ist auch berechtigt, am Sitz des Auftraggebers zu klagen.